abstand
Home Wir Grundlagen Angebote Aktuell Kontakt
abstand
Neuigkeiten
abstand
plus minus Schrift vergrößern
  Neues
abstand abstand
abstand

Wandern auf dem Jakobsweg

Nun schon zum siebten Mal fand in der letzten Sommerferienwoche
die zweitägige Jakobswegwanderung vom 6. bis 7. September des
Kinder-, Jugend-, und Familienhilfezentrums Rupert-Mayer-Haus statt.
24 Kinder und Jugendliche zusammen mit sieben Betreuern machten sich am frühen Morgen auf den Weg – so viele wie noch nie!

Es freut uns immer wieder, dass sich so viele unserer Kinder zum eigentlich eher unbeliebten Wandern anmelden, auch, dass viele schon zum wiederholten Male teilnehmen. Die meisten wissen also genau, was auf sie zukommt und möchten trotzdem – oder gerade deshalb – wieder dabei sein. Eine besondere Ehrung erhielt gleich zu Beginn ein Junge aus unserer Wohngruppe Camino, der tatsächlich als Einziger jedes Jahr seit Beginn dieser Aktion dabei ist! Das war einen großen Applaus wert!

Gemütlich und doch stetig wanderten wir vom Hornberg über die Reiterleskapelle und über den mühevollen Aufstieg des Rechbergs nach Hohenstaufen in die Jugendherberge. Das Gefühl, nach diesen 13 km Wandern keinen Schritt mehr laufen zu können, änderte sich bei allen, als sie den Bolzplatz, die Skaterrampe, die Spielwiese und die Tischtennisplatten sahen. Die Müdigkeit war vergessen, es wurde getobt, gerannt und gespielt, als ob nichts gewesen wäre.

Ein leckeres Buffet stärkte wieder, so dass viele Kinder Lust auf die traditionelle Nachtwanderung auf den Hohenstaufen hatten. Ein grandioser Ausblick bis zum Flughafen Stuttgart belohnte die Anstrengung. Die anderen machten es sich am Lagerfeuer gemütlich. Nach erholsamem Schlaf führte uns die Jakobsmuschel über Krummwälden und Eislingen zurück ins Rupert-Mayer-Haus.

Streichaktion Partizipation Kinderfest

Partizipation Kinderfest Partizipation Kinderfest


Die Kirchen, die auf dem Weg lagen, waren für einige Kinder und Jugendliche wieder ein wichtiger Ort. Sie trugen sich ins Gästebuch ein, bedankten sich für das schöne Wetter, das uns beide Tage erfreute und gestalteten ihre Stempelseite. Die letzten Kilometer waren für viele eine große Anstrengung – umso größer war da die Freude und der Stolz über die erbrachte Leistung – für sich persönlich und auch mit der Gruppe!
Wir Betreuer erleben jedes Jahr aufs Neue, dass diese beiden Tage zu den ganz besonderen Tagen eines Jahres für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen zählen.Wir bedanken uns für die großzügige Spende von Kiniki, die die Durchführung dieser Aktion gesichert hat. Mit großer Motivation wird das Vorbereitungsteam sich im frühen neuen Jahr wieder treffen, um unser nächstes Jakobswegwandern 2017 vorzubereiten. Bis dahin warten alle Teilnehmer auf ihr kleines Pilgerposter, das mit einigen persönlichen Fotos dieser zwei Tage versehen ist.

Bericht von Bettina Hauser

pfeil Übersicht

abstand
abstand
abstand
abstand